Chaga

Allgemeine Information

Unterstützt das körperliche und geistige Wohlbefinden

Um den Chaga ranken sich viele Geschichten: So soll einer Sage nach der Großfürst von Kiew im 11./12. Jahrhundert regelmäßig einen Sud aus dem Chaga Pilz getrunken haben. Später wurde der Einsatz des Chaga als Nahrungsergänzungsmittel von den Einwohnern Sibiriens über Jahrhunderte gut dokumentiert.

Herkunft und Nutzung des Chaga

Der Chaga Pilz ist ein echter Sumpfbewohner. Er liebt die Laubbäume der Waldgebiete von Russland, Polen und Skandinavien ebenso in Kanada oder Japan. Aber auch in Moorgebieten anderer Länder kann er vorkommen. Hier wird der auf Birken wachsende Chaga von der einheimischen Bevölkerung seit Jahrhunderten gesammelt und zum Beispiel als Teeauszug verwendet. Beim Chaga ist wohl seine Mischung aus verschiedenen Inhaltsstoffen, allen voran natürlich die Polysaccharide und hier die Beta-Glucane aber auch die Betulinsäure und verschiedene Mineralstoffe wie Kalium, Natrium und Mangan. Als Pilz der Schamanen taucht er immer wieder in den Medien auf.

Wir bieten den Chaga in folgenden Produktvarianten an:


Weiterführende Informationen finden Sie weiter unten.

Produkte

Unsere Chaga-Produkte gibt es als Pilzextrakt.

Pilzextrakte werden hergestellt indem Pilzpulver durch eine traditionelle Heisswasserextraktion verarbeitet wird. Dadurch entsteht eine sehr hohe Konzentration von Polysacchariden (je nach Pilz bis 20fach konzentrierter als im Pilzpulver). Dieser Gehalt wird vor der Extraktion festgelegt und führt so zu einer standardisierten Menge pro Kapsel.

Pilzpulver und Pilzextrakte unterscheiden sich also erheblich voneinander und haben dadurch unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten. Das Pilzpulver unterstützt aufgrund der Vielfalt an Inhaltsstoffen eher in die "Breite", das Pilzextrakt aufgrund der hohen Konzentration der Polysaccharide eher in die "Tiefe".

Qualität und Sicherheit

Alle Produkte der Firma Hawlik stammen aus streng kontrolliertem Anbau nach biologischen Richtlinien und dürfen das Qualitätssiegel der Laborgruppe AGROLAB führen. Dieses Siegel wird nach extrem strengen Richtlinien vergeben. Nur regelmässig kontrollierte Produkte werden damit ausgezeichnet. Die Laborgruppe AGROLAB ist unabhängig, akkreditiert und zertifiziert. Jede einzelne Charge wird von AGROLAB auf 500 Schwermetalle/Pestizide sowie Radioaktivität und Bestrahlung/Ionisierung kontrolliert und die Echtheit der Pilze ist mit einer Analyse belegt. Erst dann werden die Rohstoffe weiter verarbeitet. Unten auf jeder Dose finden Sie eine Chargennummer. Mit dieser Nummer können Sie bei uns jederzeit die entsprechende Analyse zu Ihrem gekauften Produkt einsehen.